Zuschuss SJR für Sondermaßnahmen und Projekte

    Maßnahme Eintags-, mehrtägige und langfristige Aktionen oder Projekte mit neuartigen oder außergewöhnlichen Themen, Zielgruppen oder Methoden, z.B.
    • Arbeit mit besonderen Zielgruppen (Flüchtlinge, Asylbewerber, Menschen mit Behinderung...)
    • geschlechtsspezifische Jugendarbeit
    • Projektarbeit (z.B. Umwelt, neue Medien, Sucht, andere Kulturen, ...)
    • Kulturelle Aktivitäten
    • Beteiligung an der Gestaltung des Lebensumfeldes
    • Verbandsübergreifende Maßnahmen
    • Stadtteilarbeit
    • Darstellung der Jugendarbeit in der Öffentlichkeit
    • Gesellschaftspolitische Aktivitäten
    • Initiativen zum Aufbau von Jugendtreffs oder Jugendgruppen
    • Seminarreihen
    • u.v.a.m.
    Förderbetrag es entscheidet der Vorstand des SJR (i.d.R. 100,00 bis 500,00 €); richtet sich nach Haushaltsmitteln und Programm; maximal Defizitbezuschussung
    Dauer keine Begrenzung (Tagesaktion bis mehrmonatiges Projekt)
    Antrag: formlos oder Formblatt; Darstellung des Projekts und Finanzierungsplan; möglichst frühzeitig stellen (dann kann die Zuschusszusage vor der Durchführung gegeben werden)
    Frist vor der Maßnahme oder spätestens 8 Wochen nach der Maßnahme
    Verwendungsnachweis Bericht mit Fotos, Abrechnung, alle Belege zur Einsicht

    nach oben

    Zuschuss Bezirksjugendring für überörtliche Maßnahmen

    Maßnahme förderfähig sind Projekte und Modelle, Jugendbildungen, Jugendkulturarbeit oder internationale Jugendbegegnungen, an der auch mittelfränkische Teilnehmer außerhalb der Stadt Erlangen teilnehmen. aus mehr als einem  sind Maßnahmen, die einen wesentlichen oder zukunftsweisenden Projekte müssen sich von den regelmäßigen und verbandstypischen Aktivitäten des Antragstellers abheben und sind längerfristig, aber zeitlich begrenzt, angelegt. Modellhaft ist besonders:
    a) das Aufgreifen neuer Themen,
    b) das Ansprechen neuer Zielgruppen,
    c) die Erprobung neuer Methoden und
    d) die Vernetzung der Arbeit auf verschiedenen Ebenen
    Förderbetrag abhängig vom zu erwartenden Defizit und vorhandenen Mittel
    Frist mind. 6 Wochen vor Beginn der Maßnahme
    Antrag Formblatt, Ausschreibung, Programm, bei längeren Projekten auch eine Konzeption
    Verwendungsnachweis Formblatt, Teilnehmerliste, Bericht, Abrechnung, (Belege nur nach Aufforderung) (bei längeren Projekten Zwischenbericht bis 15.12.)

    nach oben

    Verdienstausfall bei Maßnahmen der Mitarbeiterbildung (BJR)

    Zweck Jugendleitern bekommen nach dem „Gesetz zur Freistellung von Arbeitnehmern zum Zwecke der Jugendarbeit“ unbezahlten „Sonderurlaub“ beim Arbeitgeber, sofern sie Freizeiten u.a. leiten oder an Mitarbeiterschulungen oder internationalen Jugendbegegnungen oder überörtlichen Verbandsgremien teilnehmen.  Erstattung des Verdienstausfalls wird auf Antrag ersetzt, wenn für Leitung oder Teilnahme an Mitarbeiterschulungen die Freistellung vom Arbeitgeber ohne Lohnfortzahlung gewährt wurde.
    Dauer mindestens drei, höchstens 14 Tage
    Förderbetrag gefördert werden die Betriebsbruttokosten, Auszahlung über Arbeitgeber (max. 215,00 € pro Tag)
    Antrag Formblatt, Programm der Maßnahme
    Frist bis fünf Wochen nach der Maßnahme
    Verfahren Der Antrag muss beim jeweiligen Landesverband (falls nicht vorhanden beim Bezirksjugendring) gestellt werden (der ihn dann spätestens acht Wochen nach Ende der MB beim BJR einreicht).

      nach oben